Lebenslauf von Dirk Chr. Siedler

1967 geboren in Berlin

1986-1994 Studium der Evangelischen Theologie in Berlin, Marburg und Heidelberg

1994 Vikariat in Berlin-Pankow

1995-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (ein Veröffentlichungsverzeichnis 1997-2003 finden Sie hier)

1998 Promotion zum Dr. phil.; Thema der Dissertation: "Paul Tillichs Beiträge zu einer Theologie der Religionen"

1999 Zweites Theologische Examen

1999-2003 Wiss. Mitarbeiter der "Arbeitsstelle interreligiöses Lernen" an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (zuletzt: Universität Duisburg-Essen)

seit 2003 Pfarrer der Evangelischen Gemeinde zu Düren

 

 

Ein seltener Anblick: Das Pfarrkolleg der Dürener Gemeinde in Talaren: links hinten mein Berliner "Heimatpfarrer", Dr. Christoph Rhein, rechts neben ihm Superintendent Klaus Eberl. (Das Pfarrkolleg im Juli 2003 - heute auch schon historisch, v.r.n.l.: Klaus Kenke, Vera Schellberg, Irene Weyer, Bernhild Werth, Susanne Rössler, Karin Heucher, Thomas Jansen, Cornelia Kenke, Klaus Eberl, Christoph Rhein (Berlin) und Dirk Chr. Siedler.

 

Arbeitsschwerpunkte

- Kirchenmusik und Kultur,

- Theologisches Forum Düren,

- interreligiöses Gespräch (christlich-islamischer Gesprächskreis, ISLAM-FORUM DÜREN),

- Ökumene/Catholica,

- Evangelischer Friedhof an der Kölnstraße mit Emmaus-Kapelle und Columbarium,

- Aussiedler und Vertriebene.

 

Gemeindliche Gremien und Arbeitsbereiche

- Presbyterium,

- Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik (Vorsitz),

- Ausschuss Bildung und Gesellschaft (Vorsitz),

- Friedhofsausschuss (Vorsitz)

- Ausschuss Zentrum für Sozial- und Migrationsberatung,

- AK Integration vernetzt (Vorsitz),

- Hauskonferenz (Vorsitz),

- Besuchsdienstkreis,

- Förderkreis "Musik in der Christuskirche",

- Bonhoeffer-Kreis,

- Theologisches Forum Düren.

 

Gremienarbeit

Evangelische Kirche im Rheinland:

Fachgruppe Christen und Muslime (stellv. Vorsitz)

 

Kirchenkreis Jülich:

Synodalbeauftragung christlich-islamisches Gespräch

 

 

(Stand: 20. Juli 2017)